onboarding

25 Onboarding-Statistiken, die HR-Profis 2024 kennen sollten

Khrystyna Fedoruk
November 30, 2023
5
min read
Inhaltsübersicht
Der Onboarding-Prozess spielt zweifellos eine entscheidende Rolle in der HR-Strategie jedes Unternehmens. Doch seine direkten und indirekten Auswirkungen lassen sich nur schwer beziffern. Was sich jedoch sagen lässt, ist, dass ein gut konzipiertes Onboarding-Programm wesentlich zum Erfolg Ihres Unternehmens beiträgt. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 25 Onboarding-Statistiken vor, die Ihre Sicht auf die Bedeutung eines gut konzipierten Onboarding-Programms ändern werden.

Warum ist Onboarding für Ihr Unternehmen wichtig?

Das Onboarding spielt eine wichtige Rolle bei der nahtlosen Integration neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ein Unternehmen. Allerdings schenken nicht alle Unternehmen dem Thema die gebührende Aufmerksamkeit oder wissen, wie sie Onboarding effektiv umsetzen sollten. Überraschenderweise zeigen aktuelle Statistiken, dass nur 52 % des Personals mit seiner Onboarding-Erfahrung zufrieden war. (Paycheck

Die Bedeutung des Onboardings darf nicht unterschätzt werden. Erstaunliche 64 % der neuen Teammitglieder mit einer negativen Onboarding-Erfahrung denken darüber nach, das Unternehmen innerhalb ihres ersten Jahres wieder zu verlassen. (Hibob)

Es ist auch besorgniserregend, dass 52 % der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Gefühl haben, auf ihre neue Rolle nicht gut vorbereitet zu werden. (Paycheck)

Noch bestürzender ist die Tatsache, dass 74 % der Teammitglieder, die darüber nachdenken, ihren derzeitigen Arbeitgeber zu verlassen, ihre Onboarding-Erfahrung als langweilig, 66 % als verwirrend und 64 % als gescheitert bezeichnen. (Paycheck)

Die Einstellung neuer Teammitglieder kostet etwa 4.000 US-Dollar und dauert 24 Tage 

Laut Glassdoor würde es dem durchschnittlichen US-Arbeitgeber etwa 4.000 US-Dollar kosten und 24 Tage dauern, um Ersatzpersonal zu finden und einzustellen. Darüber hinaus deuten Schätzungen darauf hin, dass die Kosten für den Austausch eines Teammitglieds zwischen 6 und 9 Monatsgehältern liegen. (CentricHR)

Positiv zu vermerken ist, dass Organisationen mit einem guten Onboarding-Prozess bemerkenswerte Ergebnisse verzeichnen. 79 % der Unternehmen gaben an, dass Onboarding den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hilft, sich schnell an die Unternehmenskultur zu gewöhnen, was zu einer besseren Erfahrung für das Personal und den Arbeitgeber führt.(Vlerick Talmundo)

Wenn ein hochwertiger Onboarding-Prozess vorhanden ist, verbessert sich die Mitarbeiterbindung um 82 % und die Produktivität um 70 %. (Brandon Hall Group)

Darüber hinaus zeigen Studien, dass 69 % der Teammitglieder, die eine positive Onboarding-Erfahrung hatten, mit größerer Wahrscheinlichkeit drei Jahre lang bei einem Unternehmen bleiben werden. (SHRM

Daher kann die Implementierung eines Onboarding-Prozesses die Bindungsraten eines Unternehmens erheblich verbessern. Sie sollten jedoch den derzeitigen Wandel in der Arbeitswelt – weg vom Büro hin zum Homeoffice – beachten und Ihr Onboarding an eine hybride und Remote-Arbeitsweise anpassen.

Onboarding im digitalen Zeitalter

Die Arbeitswelt befindet sich derzeit in einem rasanten Wandel. Laut Gallup bevorzugt 50 % des Personals hybride Arbeitsformen, 30 % Remote-Arbeit und nur 20 % traditionelle Arbeitsplätze im Büro. Diese Verlagerung hin zu Hybridmodellen wird voraussichtlich von 42 % im Jahr 2021 auf 81 % im Jahr 2024 ansteigen. (At&t)

Wenn es um das Onboarding geht, scheinen Vor-Ort- und Hybrid-Mitarbeiter eine reibungslosere Erfahrung zu haben als Remote-Personal (obwohl die Zahlen für beide Gruppen nicht ideal sind). Laut Studien von Paycheck empfand 36 % des Remote-Personals den Onboarding-Prozess als verwirrend. Das sind ein paar Prozent mehr als die 32 % der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort, die mit den gleichen Herausforderungen konfrontiert waren.

Interessanterweise zeigen die Daten auch, dass 63 % des Remote-Personals eher darüber nachdenkt, ihren Arbeitgeber bald zu verlassen, als Personal vor Ort mit 29 %. (Paycheck)

Dies deutet darauf hin, dass vielen Remote-Teammitgliedern möglicherweise das Zugehörigkeitsgefühl fehlt, was ihnen die Trennung vom Unternehmen erleichtert. Die Mitarbeiterbindung kann jedoch durch effektives Onboarding gestärkt werden.

HR-Profis sparen durch die Prozessautomatisierung 14 Arbeitsstunden pro Woche ein 

Einer erheblichen Anzahl von Unternehmen (26,5 %) mangelt es derzeit an der notwendigen Technologie in ihren Onboarding-Programmen. Allerdings planen 68 % der HR-Profis, zukünftig Technologie in ihre Onboarding-Prozesse zu integrieren. (Vlerick Talmundo)

Durch den Einsatz von Technologie beim Onboarding kann das Engagement der Mitarbeiter verbessert werden und HR-Profis können durch die Automatisierung ihrer Prozesse 14 Arbeitsstunden pro Woche einsparen. (CareerBuilder

Unternehmen sollten daher eine Reihe von Tools integrieren, um den Übergang zu erleichtern. Webanwendungen und Online-Plattformen können die Mitarbeitererfahrung erheblich verbessern und dem neuen Personal auch von einem Remote-Standort aus ein Zugehörigkeitsgefühl vermitteln. Darüber hinaus können Unternehmen die Power von Storytelling nutzen, um das Engagement zu steigern, und ein Onboarding-Buddy-System einführen, das bei den neuen Teammitgliedern Vertrauen aufbaut und Unterstützung gibt. 

Ein effektives Mittel zur Optimierung dieser Prozesse ist die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI).

Der Einsatz von KI beim Onboarding

KI dringt in alle Geschäfts- und Lebensbereiche vor und das Onboarding ist hierbei keine Ausnahme. Aktuelle Statistiken zeigen, dass 35 % der Unternehmen weltweit bereits auf KI setzen und weitere 42 % aktiv ihr enormes Potenzial erkunden. (ExplodingTopics)

Laut LeenaAI würden bereits 68 % der Unternehmen in den USA KI in ihren Einstellungs- und Onboarding-Prozessen nutzen. Faszinierend ist die Aussage der Hälfte der Teilnehmer dieser Studie: Für sie sei ein verbessertes Onboarding-Erlebnis ein entscheidender Faktor, um über die Implementierung von KI und Automatisierung nachzudenken. 

Zusätzlich planen 41 % der befragten Unternehmen, in den nächsten 6 bis 12 Monaten einen automatisierten Onboarding-Prozess zu implementieren. Diese Statistik zeigt, dass Unternehmen die transformative Kraft der KI für ihre Onboarding-Prozesse sehr wohl wahrnehmen. Sie wollen ihr Onboarding mithilfe von KI effizienter, personalisierter und benutzerfreundlicher machen.

KI revolutioniert die Geschäftswelt und es besteht kein Zweifel daran, dass Unternehmen das Potenzial dieser Technologie zur Optimierung verschiedener Aspekte ihrer Abläufe nutzen wollen: von der Verbesserung des Onboarding-Erlebnisses bis hin zur Automatisierung wiederkehrender Aufgaben. 

Auf der Appical AI-Seite erfahren Sie, wie wir KI beim Onboarding einsetzen.

Allerdings ist KI nicht die einzige Möglichkeit, um neue Teammitglieder mit einem Onboarding der Extraklasse zu begeistern.

Kreative Möglichkeiten für Ihr Onboarding-Programm

In der Ära des Fachkräftemangels ist es von entscheidender Bedeutung, neue Teammitglieder von Anfang an zu begeistern. Doch die Fülle an Möglichkeiten zur Gestaltung eines Onboarding-Programms kann HR-Profis überwältigen. Hier sind einige innovative Ideen für Ihr Onboarding:

1. Betonen Sie Ihre Nachhaltigkeitsinitiativen

Laut GetSmarter sind 56 % der Fachkräfte eher dazu geneigt, in einem Unternehmen zu bleiben, das eine solide Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Darüber hinaus ergab eine Studie von Fast Company, dass 30 % der Befragten in der Vergangenheit bereits aufgrund mangelhafter Nachhaltigkeitsinitiativen eine Stelle gekündigt haben.

Mehr als ein Drittel des Personals gab an, dass es aufgrund des Nachhaltigkeits-Engagements seines Arbeitgebers stärker motiviert sei. Diese Statistiken zeigen deutlich, wie wichtig der Nachdruck auf Nachhaltigkeitsinitiativen während des Onboardings ist, um Top-Talente anzuziehen und ans Unternehmen zu binden.

2. Setzen Sie auf Virtual Reality (VR)

Eine weitere Möglichkeit, um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beeindrucken, besteht darin, Virtual Reality (VR) in Ihr Onboarding-Programm zu integrieren. Die Zahl der Organisationen, die Virtual Reality (VR) für das Onboarding nutzen, hat sich von 5 % im Jahr 2020 auf 11 % im Jahr 2021 mehr als verdoppelt. (Continu)

Laden Sie neue Teammitglieder zu einem virtuellen Rundgang in ihrem neuen Büro ein oder bieten Sie realistische Jobsimulationen an. Egal, welche Möglichkeiten Sie wählen, die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vom immersiven Erlebnis begeistert sein. Außerdem starten sie so schon direkt ab dem ersten Arbeitstag selbstbewusst und weniger gestresst in ihre neue Rolle, was letztendlich zu besseren Geschäftsergebnissen führt. Vielleicht ist VR auch etwas für Ihr Onboarding. Probieren Sie es aus! 

Ideen dazu, wie Sie VR in Ihren Onboarding-Prozess implementieren können, finden Sie in diesem Artikel.

HR-Profis müssen sich für ein optimales Onboarding-Erlebnis mit der sich verändernden Beschäftigungslandschaft auseinandersetzen und neue Methoden zur effektiven Integration neuer Teammitglieder erkunden.

Weitere überraschende Onboarding-Statistiken finden Sie in unserem E-Book.

 

 

Diesen Beitrag teilen

Schließen Sie sich 6.956 HR- und Onboarding-Spezialisten an!

Lassen Sie sich alle aktuellen Onboarding-News in Ihren Posteingang schicken. Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an.

Verwandte Beiträge

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

5 min read

7 Tipps zum Schreiben von Onboarding-Inhalten mit KI (+ Prompt-Beispiele)

Entdecken Sie 7 Tipps, um Ihre Onboarding-Inhalte mit KI aufzupeppen. Für ein fantastisches Onboarding-Erlebnis Ihrer neuen Teammitglieder.